Wie beeinflussen Sie Ihr Glück?

Vor Kurzem habe ich "Eine Handvoll Glück" von Werker Tiki Küstenmacher gehört und mich zu folgendem Sketchnote inspirieren lassen.

Vom Aufbau her ist das Buch gegliedert nach den fünf Fingern einer Hand.

 

Der kleine Finger steht für eine "Kleine Flucht"

Es dreht sich um die kleinen Pausen, unter freiem Himmel oder um Streitgespräche, die immer weniger als 15 Minuten dauern sollten. Dabei wäre es wichtig, nicht in der Küche zu streiten, rät ein Kommissar, da dort die meisten Beziehungstaten stattfinden

Der Ringfinger steht für "Kaizen"

Es geht um Befreiungsrituale, das Entrümpeln und Loslassen. Dabei wird nicht der große Wurf beschrieben, sondern die vielen kleinen Dinge, die jeder von uns schafft, wenn er sich diese vornimmt. Also der Weg der kleinen Schritte oder wie im Lean Management beschrieben, der Weg des Kaizen.

Der Mittelfinger steht für die "Mitte finden"

Durch einen ausgesprochenen Segen positiver in den Tag starten oder kurz Innehalten. Ich persönlich sage einem Baum auf meiner Walking Strecke immer kurz "Hallo" und freue mich ihn wieder betrachten zu können. Was ist Ihre Gegeben-/Gelegenheit Inne zu halten?

Der Zeigefinger steht für ihre "Vorstellungskraft"

Stellen sie Ihren Tag unter ein bestimmtes Motto. Durch Corona aktuell hoch im Kurs ist sicher das Motto "Garten-Tag". Besprechen Sie sich bei schwierigen Entscheidungen mit Ihrem imaginären Coach. Was würde er/sie Ihnen raten?

Der Daumen steht für "Daumen hoch!"

Wie schon Kurt Tucholskie gesagt hat: "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es". Nach diesem Ratschlag sollte man sich und anderen jeden Tag eine kleine Freude bereiten oder sich wie ein Steh-auf-Männchen nach Niederlagen immer wieder auffrichten, denn eine verlorene Schlacht ist noch kein verlorener Krieg (Charles de Gaulle).