Abitur - Beginn eines Abenteuers in endlichen Weiten

Wie herrlich ist es, dass niemand eine Minute warten brauch, um damit zu beginnen, die Welt langsam zu verändern - von Anne Frank. Ein wunderbares Statement für all diejenigen, die nach dem Abitur einen neuen Lebensabschnitt beginnen. 

Voller Vorfreude und mit einer gehörigen Portion Unsicherheit stehen unsere jungen Erwachsenen vor ihrer vielleicht ersten großen Entscheidung.

Bis vor Kurzem zählte es den errechneten Notendurchschnitt zu erreichen, am Besten mit einer eins vor dem Komma. Jetzt ist es fast geschafft, doch was nun. Abiturientinnen und ihre Kollegen sind 17 oder 18 Jahre jung und es ist oft gar nicht so einfach zu wissen was man nun als Nächstes tun möchte. Nachdem über 50% aller Schüler in Deutschland die Schule mit der allgemeinen Hochschulreife abschließen, ist der Einzelne einer unter vielen.

Studieren, ok. Nur was aus den 19.000 Studiengängen, die angeboten werden, wählen, bei denen man am Anfang nicht genau weiß, was auf einen zukommt. Doch eine Ausbildung anfangen? Im Handwerk und in vielen Gewerken wird händeringend Nachwuchs gesucht und die Aussichten später gutes Geld zu verdienen wird dank Fachkräftemangel in vielen Bereichen immer besser. Oder doch ein Jahr Auszeit im Ausland mit Work & Travel um die Luft in unserer globalen Welt zu schnuppern? Die ersten wichtigen eigenen Entscheidungen, die die nächsten fünf Jahre maßgeblich gestalten werden.

Neben all dem Fachlichen zählen später auch andere Eigenschaften, wie z. B. die sozialen Kompetenzen. Teamfähigkeit in der hoch gepriesenen agilen Arbeitswelt sind wichtig und sollten neben der Schule in Vereinen und ehrenamtlichen Tätigkeiten erworben werden. Interkulturelle Erfahrungen im Schüleraustausch, Praktika oder einem Auslandssemestern sind später auch immer gern gesehen.

Bei all dem geben viele gute Ratschläge, ob nun die Freunde, Eltern oder professionelle Karriereberater. Lasst euch davon nicht verunsichern. Egal welche Generation - das haben alle durchgemacht. In meinem Jahrgang galt das Motto "Wann, wenn nicht jetzt. Wo, wenn nicht hier. Wer, wenn nicht WIR!". Heute gilt meiner Assoziation einem abgewandelten Intro des Raumschiff Enterprise:

"Die Welt, endliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2019. Dies werden die Abenteuer unserer Abiturienten, die fremde Länder, Unternehmen und Studiengänge erforschen, neue Lebensstile und neue Freunde finden. Dabei dringen sie in Gebiete vor, die sie nie zuvor gesehen haben".

Habt Mut, gestaltet unsere Zukunft, pflegt unseren Planeten, ... Ihr seid unsere ZUKUNFT.